Eine musikalisch-philosophische

Herbstreise an den Lago Maggiore

 

Themenschwerpunkt der Reise:


Hermann Hesse und die Musik

Auf dem Hintergrund berühmter philosophischer Aussagen und Betrachtungsweisen über das Wesen der Musik wollen wir uns auf dieser Bildungsreise dem Verhältnis von Hermann Hesse zur Musik zuwenden und dabei auf einschlägige Texte und Äußerungen zurückgreifen. Hierzu werden auch Vertonungen von Hesse-Gedichten zu Gehör kommen und durch praktische Beispiele musikalisch erschlossen.

Zum Programm gehören Impulsvorträge, Lektüre, Gespräche, Wanderungen, Exkursionen, Geselligkeit, gemeinsames Nachdenken und Kontemplation.

 

Inhalte:

Die ästhetische, philosophische Dimension der Musik.

Bedeutung von Musik in Hesses Werk
Vertonung von Hesse-Gedichten
Wirkung in die Popmusik hinein

Hesse und die Frauen in seinem Leben
Frauen in Hesses Werk

Auf den Spuren zu Hesses Wegen zum Inneren durch Bewegung – so wie Hesse immer auch nach der körperlichen Balance suchte – ein Programm mit Körperübungen zum Dehnen, Bewegen, Entspannen.

Zum Programm gehört auch eine Exkursion zu Hesses Wirkungsstätten im Tessin: zum Museo Hermann-Hesse in Montagnola und auf den Monte Verità in Ascona.

 

Das Dozententeam:

 

 

 

Download Flyer
Fotos vom Ort und seiner Umgebung

Hermann Hesse und die Musik

 

 

 

 

* verschoben auf Oktober 2021 *

Dr. phil. Roland Daube

studierte Philosophie und Neuere deutsche Literatur in Hamburg und arbeitet als freiberuflicher Dozent für Philosophie in der Erwachsenenbildung.
Er ist Vorsitzender der Kieler Orts-gruppe der Kant-Gesellschaft e.V. Bonn.

 

www.roland-daube.de

 

 

 

Petra Charlotte Bleser

studierte Klavier und Musikwissenschaft in Münster und Hamburg.

Neben zahlreichen Tanzworkshops absolvierte sie die Tanzausbildung „NIA“.
Sie unterrichtet Klavier und gibt Kurse für Bewegung.

 

www.pianoforte-musik.de

 

 

 

Martin Pohl-Hesse

studierte Komposition, Klavier und Klarinette in Dortmund und Köln.

Er arbeitet als Komponist und freischaffender Künstler und ist Dozent für Theorie/Analyse an der Universität Dortmund sowie an der Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen.

 

www.martin-pohl-hesse.de