Glück

 

Glück – Glück(seligkeit)

lucky – happy

ευτυχία – ευδαιμονία

fortuna – felicitas

bonne chance – bonheur

 

Was bedeutet es, Glück zu empfinden?

Aufgrund dieser Fragestellung haben wir Musik ausgesucht, die für uns eine enge, sehr individuelle Verbindung zum Thema Glück hat, sowie Gedichte, die sich ausdrücklich oder indirekt auf das Thema beziehen.

 

HOME

 

ÜBER UNS

 

PROGRAMME

 

KONZERTE

 

SEMINARE

 

VIDEOS

 

FOTOS

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Sonate C-Dur KV 521 für Klavier zu vier Händen

 

Maurice Ravel (1875–1937)

Prélude

 

Petra Charlotte Bleser (*1961)

Improvisation

 

Franz Liszt (1811–1886)

Klavierstück Fis-Dur

Les jeux d'eaux à la Villa d'Este (aus "Années de pèlerinage: Troisième année – Italie")

 

Antonín Dvořák (*1841–1904)

Klid – Waldesruhe (aus: Ze Šumavy – Aus dem Böhmerwald)

 

Ferner werden Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe, Marie von Ebner-Eschenbach, Rabindranath Tagore, Conrad Ferdinand Meyer und Stefan George rezitiert.

 

Logo